Ruhewald Hohenegg

Die Natur, Symbol für Dauerhaftigkeit und Standhaftigkeit.

 

Führungen

(keine Anmeldung erforderlich)

Sonntag 19. Mai 2019 17.00 Uhr
Donnerstag 30. Mai 2019 17.00 Uhr
     

Führungen Treffpunkt:
Parkplatz Ruhewald Hohenegg
3386 Hafnerbach | Hohenegg 2

Individuelle Termine auf Anfrage unter
0664 969 73 41

Ruhewaldes Hohenegg: Segnung des Andachtsplatzes
am 21. Dezember 2014

Presseinformation, 11.12.2014



Erst Ende Oktober wurde der Ruhewald Hohenegg der Öffentlichkeit präsentiert. Mit ihm haben die Initiatoren Felix und Helga Montecuccoli im Dunkelsteinerwald, im Gemeindegebiet von Hafnerbach, eine natürliche Alternative zu konventionellen Friedhöfen geschaffen: Die Asche Verstorbener kann nun auch im niederösterreichischen Zentralraum in freier Natur in biologisch abbaubaren Urnen bestattet werden.

Der Ruhewald Hohenegg steht allen Konfessionen offen, erfüllt aber auch die Erfordernisse für christliche Bestattungen und wird von der katholischen Kirche als passende Bestattungsform erachtet. Der katholische Bischof von St. Pölten, Dr. Klaus Küng, empfiehlt die Segnung der Grabstelle durch einen Priester oder Diakon.

Nun wird auch der zentrale Andachtsplatz des Ruhewaldes gesegnet. "Im Ruhewald Hohenegg ist Platz für alle Menschen, die ihre letzte Ruhe im ewigen Kreislauf der Natur suchen. Für die, die auf Gottes Gnade hoffen, haben wir das Kreuz als Zeichen der Auferstehung errichtet und bitten dafür und für alle Menschen um den Segen Gottes", führt Ruhewaldbesitzer Montecuccoli näher aus. Gleichzeitig weist er darauf hin, dass die Art der Bestattungsfeierlichkeit frei wählbar bleibt: "Ob religiöse Zeremonien, gewohnte Rituale oder weltliche Abschiedsfeiern zum Einsatz kommen, entscheidet jede Trauerfamilie weiterhin selbst."

Am 21. Dezember 2014 wird um 14 Uhr der zentrale Andachtsplatz im Ruhewald Hohenegg von Diakon Dir. Alfred Gratzl gesegnet. Interessenten sind herzlich einge-laden, an der Segnung und an der anschließenden Ruhewald-Führung teilzunehmen.

Nähere Informationen unter www.ruhewaldhohenegg.at oder 0664 969 73 41.

Der Ruhewald Hohenegg befindet sich in der Gemeinde Hafnerbach, nahe der Burg Hohenegg am Südhang des Dunkelsteinerwaldes und liegt nur wenige Kilometer von der Autobahn A1 (Abfahrt Loosdorf) entfernt. Wer seine letzte Ruhestätte schon zu Lebzeiten aussuchen möchte, hat im Ruhewald Hohenegg jederzeit die Möglichkeit dazu. Entweder bei den regelmäßig stattfindenden Waldführungen oder im Rahmen eines persönlichen Termins. Im Trauerfall können auch kurzfristig Beratungstermine vereinbart werden. Der Wald ist für Interessierte auch ohne Führung oder Begleitung jederzeit frei zugänglich.

DI Felix Montecuccoli und DI Helga Montecuccoli, die Initiatoren des Ruhewalds Hohenegg, führen mit dem Gut Mitterau in Markersdorf einen Land- und Forstwirtschaftsbetrieb samt angeschlossener Jagd und Fischerei sowie die Waldschule Dunkelsteinerwald. Seit Herbst 2014 betreibt die Familie auf rund 10 ha inmitten des eigenen Waldgebietes und am Fuße der im Familienbesitz stehenden Burgruine Hohenegg den Ruhewald Hohenegg und ermöglicht dort individuelle, würdevolle Urnenbestattungen in Wald und Natur.

DI Felix Montecuccoli ist außerdem Präsident von Land&Forst Betriebe Österreich, der freiwilligen Interessensvertretung österreichischer Landbewirtschafter.

Rückfragehinweis:
DI Felix Montecuccoli, DI Helga Montecuccoli
Ruhewald Hohenegg: Mitterau 6, 3385 Prinzersdorf, 0664 969 73 41,
office@ruhewaldhohenegg.at

 

Andachtsplatz Ruhewald Hohenegg        

 


Ruhewald Hohenegg, DI Felix und DI Helga Montecuccoli, Mitterau 6, 3385 Prinzersdorf
0664 969 73 41, office@ruhewaldhohenegg.at
© 2014 | styled by mediaStyle